logo_kuenstlerschaft.gif

Bullet3 Home
Bullet3 Verein
Bullet3 Kunstpavillon
Bullet3 Neue Galerie
Bullet3 Büchsenhausen
Bullet3 Stadtturmgalerie bis 2010
Bullet3 Kooperationen
Nitsche Gerald Kurdoglu :: Malerei, Bildhauerei

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerald_Kurdo%C4%9Flu_Nitsche

Presse
Kunst als gesellschaftlicher Auftrag
Tiroler Tageszeitung, 15.03.2016

Auf der Spur der Fahrenden
Tiroler Tageszeitung, 05.06.2009

Islamisten, Christisten und andere Ungereimtheiten
Tiroler Tageszeitung, 02.06.2009

Imst. Theater und Literatur bei der Kunststraße
Tiroler Tageszeitung, 28.10.2008

Tiroler bei langer Nacht der Kirchen
Tiroler Tageszeitung, 02.06.2007

Gerald Korduglo Nitsche
Stadtblatt, Nr.26/12.07.2007

Gerald Korduglo Nitsche
Bezirksblatt Hall/Rum, Nr.26/28.06.2007

Malerei und Allerei mit Freunden
Tiroler Tageszeitung, 19.06.2006

Sohn des Kurt
Der Standard, Watchlist, 16.06.2006

Gerald Kurdoglu Nitsche: 50 Jahre Malerei & Allerei
Tiroler Tageszeitung, 2.06.2006

Das Herz Jesu auf Kirchentournée
Tiroler Tageszeitung, 5.4.2006
Biografie
geboren 1941 in Wien
Studium an den Universitäten Innsbruck (Germanistik, Archäologie, Kunstgeschichte), Wien, Leiden
Akademien für bildende Künste Wien (Sergius Pauser, Herbert Boeckl), Den Haag, Koninglijke Academie van Beeldenden Kunsten (1963/64, Stipendium, bei: van Dam, van Gelder, van Dobbenburg …)
1967 Diplom für Malerei und Lehramtsprüfung
Lehrer an den Gymnasien Landeck, Imst, St. Georgs-Kolleg Istanbul (1978-80, 93-99), PädAk. Zams
1976 Gründung der GYM-Galerie, Landeck: bis 2002 ca. 250 Ausstellungen
1993 Namensänderung: Kurdoğlu, Protest gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus
Lehrauftrag an der Universität Innsbruck (1993, 1999/2000)
seit 2005 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft
lebt und arbeitet in Graf/Landeck
Ausstellungen / Projekte (Auswahl)
2006 Ferdinandeum Innsbruck (E),
2006 Rimessa Castelmur (CH )(E),
2006 Gal. Theodor v. Hörmann, Imst (E)
2005 Innsbruck HBLA „Kunst verbindet Kulturen“, Graz (E)
2004 Feldkirch, Palais Liechtenstein (mit Monika Migl, Gerhard Tiefenbrunn)
2004 Farbklangraum in der ev. Kirche, Innsbruck „Inntext“, Tyrolia Landeck,
2004 Schneidertempel, St. Georgskolleg, Istanbul TR) (mit Bernhard Bauer)
2003 Landeck
2001 Wien
2001 Innsbruck (E)
2000 Imst (E)
2000 Zams (E)
2000 Bozen
1999 Istanbul (E)
1999 Sarajevo (E)
1997/98 Wettbewerb und Wandgestaltung: "Glingglglanggl", Päd. Zentrum Zams
seit 1997 Gestaltung des "Dankbaren Weges" auf der Insel Burgaz im Marmarameer
1994 "Farbklangraum" mit dem Tiroler Ensemble für Neue Musik (Leitung: Günther
Zechberger) Zisterne/Istanbul, 1996 Fujino, Japan, 1998 Irenenkirche/Istanbul

Seit 1962 Einzelausstellungen (E): in Italien, Deutschland, Frankreich, Japan, Bosnien, in der Türkei, Schweiz und Österreich (E: Landeck, Salzburg, Innsbruck, Vomperbach, Lienz, Imst, Kufstein, Krems, Schwaz, Fiss, Prutz, Wien, Zams, Feldkirch...)“Steirischer Herbst, Leibnitz …
Preise / Auszeichnungen / Stipendien
2005 Tiroler Friedenspreis für Dialog, 2006 Landecker Kulturpreis
2001 Dr. Reinhold Stecher – Preis
2001 Nominierung zum "Preis für Zivilcourage und Integration"
1992 Förderungspreis des BmfUuK für des Konzept des interkulturellen Lesebuchs „Brücken“ unter dem Motto „Miteinander leben – von einander lernen“
1990 Landecker Kulturpreis
1988 Landecker Kulturpreis mit Raoul Schrott (für DADA 21/22)
Diplom der österr. Buchhändler, Anerkennungspreis des Wirtschaftsministeriums
für Buchgestaltung, Aufnahme unter die "Schönsten Bücher Österreichs"
1985 Ehrenzeichen der Stadt Landeck für Kunst und Kultur